Projekt „NextGenAM“ von Premium AEROTEC, EOS und Daimler

Projekt „NextGenAM“ von Premium AEROTEC, EOS und Daimler

„NextGenAM“ lautet der Name des gemeinsamen Projekts von Premium AEROTEC, EOS und Daimler, das den Einsatz von additiver Fertigung (AM) großserientauglich machen soll. Dazu soll der Gesamtprozess des industriellen 3D-Drucks weiter automatisiert werden. Wie die drei Unternehmen mitteilen, machen heute die dem eigentlichen Bauvorgang vor- und nachgelagerten Prozessschritte rund 70 Prozent der Herstellkosten aus. Offizieller Projektstart ist im Mai 2017.

Das NextGenAM-Projektteam soll deshalb den gesamten additiven Fertigungsprozess auf Automatisierungspotenziale hin überprüfen: beginnend mit der Zuführung des Metallpulvers bis hin zu den Verarbeitungsschritten nach dem Bauvorgang. Darüber hinaus soll im Zuge des Projekts auch Aluminium für die Verwendung im industriellen 3D-Druck qualifiziert werden.

Die Projektpartner bringen dabei spezielle Fähigkeiten und Erfahrungen ein: Premium AEROTEC liefert als weltweit erster Hersteller 3D-gedruckte Strukturbauteile für Airbus-Flugzeuge in Serie. EOS bietet High-End-Lösungen im Bereich industrieller 3D-Druck. Und der Automobilkonzern Daimler verfügt über umfassende Erfahrung in der Großserienproduktion. Gemeinsam investieren die Unternehmen mehrere Millionen Euro in Planung und Aufbau einer automatisierten Produktionsstätte zur additiven Serienfertigung.

Foto © EOS GmbH

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.